Nanoxidil vs. Minoxidil: Ist neuer gleich besser?

Geschrieben von Redaktionelles Team
Zuletzt aktualisiert am

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was der Unterschied zwischen Minoxidil und Nanoxidil ist? Fragen Sie sich nicht länger! In diesem Blogbeitrag werden wir die Unterschiede zwischen diesen beiden Haarausfallbehandlungen erläutern. Lesen Sie also weiter, um mehr zu erfahren!

Welches ist für Sie geeignet - Minoxidil oder Nanoxidil?

Nanoxidil vs. Minoxidil

Wenn Sie nach einer neuen Behandlung gegen Haarausfall suchen, fragen Sie sich vielleicht, ob Nanoxidil oder Minoxidil die richtige Wahl für Sie ist. Diese Produkte sind darauf ausgelegt, das Haarwachstum zu fördern, unterscheiden sich jedoch in ihren Inhaltsstoffen und Anwendungsmethoden.

Zum Beispiel ist Nanoxidil ein neueres Produkt auf dem Markt und wird in Form eines Sprays angeboten. Minoxidil hingegen ist als orale, topische Flüssigkeit oder Schaum erhältlich. In Bezug auf die Wirksamkeit deuten einige Hinweise darauf hin, dass Nanoxidil möglicherweise effektiver sein könnte als Minoxidil.

Eine Studie ergab, dass Personen, die Nanoxidil verwendeten, eine höhere Haardichte und -dicke hatten als diejenigen, die Minoxidil verwendeten. Allerdings sind weitere Forschungen erforderlich, um diese Ergebnisse zu bestätigen.

Hinsichtlich der Nebenwirkungen haben sowohl Nanoxidil als auch Minoxidil bestimmte Nebenwirkungen, über die es sich zu informieren lohnt, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

Es ist daher wichtig, ein Produkt auszuwählen, das für Ihren Hauttyp geeignet ist. Letztendlich hängt die Entscheidung, welches Produkt verwendet werden soll, von Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Übersicht: Minoxidil vs. Nanoxidil

Vergleich von Nanoxidil vs. Minoxidil

Nanoxidil und Minoxidil sind zwei beliebte Behandlungen gegen Haarausfall. Beide Produkte werden topisch auf die Kopfhaut aufgetragen. Sie sollen durch ihre Wirkung auf die Haarfollikel das Haarwachstum fördern. Trotz des gemeinsamen Behandlungsziels gibt es einige wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Produkten.

Nanoxidil ist ein neueres Produkt, das möglicherweise effektiver als Minoxidil sein könnte. Es soll auch sanfter sein und weniger Nebenwirkungen verursachen.

Im Gegensatz dazu ist Minoxidil schon länger auf dem Markt und weit verbreitet. Es ist auch günstiger als Nanoxidil. Letztendlich hängt die Entscheidung, welches Produkt verwendet werden soll, von individuellen Vorlieben und Bedürfnissen ab.

Aber natürlich bedarf es weiterer Forschung, um diese Behauptungen zu bestätigen.

Gibt es Alternativen zu Nanoxidil und Minoxidil?

Eigenschaft Nanoxidil Minoxidil Scandinavian Biolabs Haarwachstumsroutine
Wirkstoff Nanoxidil Minoxidil Bio-Pilixin®-Formel
FDA-Zulassung Nein Ja Nein (nicht erforderlich)
Nebenwirkungen Minimal Einige (z. B. Trockenheit) Minimal bis keine
Anwendungsmethode Topische Lösung Topische Lösung 3-Schritte-Routine (Serum, Shampoo, Conditioner)
DHT-Blockierung Ja Nein Ja
Kopfhautgesundheit & Haarnahrung Mäßig Mäßig Hoch
Klinische Ergebnisse Begrenzte Studien Umfangreiche Studien Klinisch getestet
Für empfindliche Kopfhaut geeignet Ja Variiert Ja
Empfohlene Anwendungshäufigkeit Zweimal täglich Zweimal täglich Tägliche Routine
Vegan & Tierversuchsfrei Variiert je nach Marke Variiert je nach Marke Ja
Geld-zurück-Garantie Variiert je nach Marke Variiert je nach Marke 150-Tage-Geld-zurück-Garantie

Zusammenfassend sind Nanoxidil und Minoxidil beliebte Optionen für Haarwuchsbehandlungen. Die Scandinavian Biolabs Hair Growth Routine, die von der innovativen Bio-Pilixin®-Formel angetrieben wird, bietet jedoch einen umfassenden und natürlichen Ansatz gegen Haarausfall.

Mit ihrer 3-Schritte-Routine, bestehend aus dem Hair Strength Serum, dem Hair Growth Shampoo und dem Hair Recovery Conditioner, fördert sie nicht nur das Haarwachstum, sondern verbessert auch die allgemeine Gesundheit der Kopfhaut und die Nährstoffversorgung der Haare.

Was ist Nanoxidil?

Nanoxidil Spray in der Hand einer Frau

Nanoxidil ist eine topische Lösung, die gezeigt hat, das Haarwachstum sowohl bei Männern als auch bei Frauen zu fördern. Im Gegensatz zu Minoxidil, das in 2%igen und 5%igen Lösungen erhältlich ist, ist Nanoxidil nur in einer 5%igen Lösung erhältlich. Obwohl Nanoxidil im Allgemeinen gut verträglich ist, ist die häufigste Nebenwirkung Jucken oder Reizung der Kopfhaut.

Wenn Sie daran interessiert sind, Nanoxidil auszuprobieren, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um herauszufinden, ob es für Sie geeignet ist.

Wie funktioniert Nanoxidil?

Man nimmt an, dass Nanoxidil funktioniert, indem es die Durchblutung und die Nährstoffzufuhr zur Haarfollikel erhöht, was das Haarwachstum stimulieren kann. Darüber hinaus kann Nanoxidil Entzündungen und oxidativen Stress reduzieren, was zu Haarausfall beitragen kann.

Haarausfall auf der Bürste

Wie lange dauert es, bis Nanoxidil wirkt?

Es gibt keine einheitliche Antwort auf diese Frage, da die Wirkungen von Nanoxidil je nach Individuum variieren können. Es wird jedoch angenommen, dass es mehrere Wochen oder sogar Monate dauert, bis sichtbare Ergebnisse erzielt werden. Dies liegt daran, dass das Molekül zunächst an Rezeptoren auf der Kopfhaut binden muss, um die Follikel in die Wachstumsphase zu bringen.

Es ist daher zwar möglich, dass einige Personen bereits nach wenigen Wochen Behandlung Ergebnisse sehen, jedoch ist es häufiger, dass mehrere Monate vergehen, bevor sichtbare Veränderungen eintreten. In jedem Fall ist Nanoxidil keine schnelle Lösung gegen Haarausfall, und Geduld ist oft erforderlich, um Ergebnisse zu sehen.

Wie wird Nanoxidil angewendet?

Frau hält ein Spray in der Hand

Nanoxidil wird in der Regel topisch in Form einer Creme oder eines Gels verwendet. So wenden Sie Nanoxidil an:

  1. Tragen Sie es auf die betroffene Stelle auf und massieren Sie es in die Haut ein. Sie können Nanoxidil einmal oder zweimal täglich nach Bedarf verwenden.
  2. Waschen Sie nach dem Auftragen von Nanoxidil Ihre Hände, da es die Augen und Schleimhäute reizen kann.
  3. Wenn Sie unerwünschte Nebenwirkungen bemerken, hören Sie auf, Nanoxidil zu verwenden, und konsultieren Sie Ihren Arzt.

Nanoxidil Nebenwirkungen

Obwohl Nanoxidil im Allgemeinen sicher und gut verträglich ist, sollten Benutzer sich einiger potenzieller Nebenwirkungen bewusst sein. Die häufigste Nebenwirkung ist lokale Hautreizung, die auftreten kann, wenn die Nanoxidil-Lösung nicht ordnungsgemäß angewendet wird. In seltenen Fällen können Benutzer auch allergische Reaktionen wie Nesselsucht oder Schwellungen erleben.

Wenn Sie diese Nebenwirkungen bemerken, ist es wichtig, die Verwendung von Nanoxidil abzubrechen und einen medizinischen Fachmann zu konsultieren. Mit angemessener Pflege kann Nanoxidil jedoch effektiv das Haarwachstum fördern und weiteren Haarausfall verhindern.

Was ist Minoxidil?

Minoxidil

Minoxidil ist ein Medikament, das zur Behandlung von hohem Blutdruck verwendet wird. Es ist auch wirksam bei der Behandlung von Haarausfall bei Männern und Frauen. Ursprünglich wurde Minoxidil als Mittel gegen hohen Blutdruck entwickelt. Es stellte sich jedoch heraus, dass es auch bei Patienten, die das Medikament verwendeten, zu neuem Haarwuchs kam, wodurch es eine wirksame Behandlung gegen Haarausfall wurde.

Minoxidil ist in topischer und oralen Formen erhältlich und wird in der Regel zweimal täglich verwendet (wie sieht es mit einmal täglich aus?). Bei richtiger Anwendung kann Minoxidil eine wirksame Behandlung für zurückweichenden Haaransatz, hohen Blutdruck und Haarausfall sein.

Wie funktioniert Minoxidil?

Minoxidil funktioniert, indem es die Blutgefäße erweitert und den Blutfluss zur Kopfhaut erhöht. Dieser erhöhte Blutfluss hilft dabei, Nährstoffe zu den Haarfollikeln zu transportieren und so das neue Haarwachstum zu fördern. Darüber hinaus kann Minoxidil dazu beitragen, vorhandene Haarfollikel zu bewahren und weiteren Haarausfall zu verhindern.

Wie lange dauert es, bis Minoxidil wirkt?

Minoxidil vorher und nachher

Das ist die Frage, die jeder wissen möchte: Wie lange dauert es, bis Minoxidil wirkt? Die Antwort ist leider nicht ganz so einfach, wie wir es gerne hätten. Während einige Menschen bereits nach wenigen Wochen Ergebnisse sehen, kann es bis zu vier Monate dauern, bis andere eine Nachwirkung bemerken.

Und in einigen Fällen wirkt Minoxidil möglicherweise überhaupt nicht. Warum die Diskrepanz? Es stellt sich heraus, dass eine Vielzahl von Faktoren die Wirksamkeit von Minoxidil beeinflussen kann, darunter der Schweregrad des Haarausfalls, das Alter und die genetische Veranlagung. Mit anderen Worten, es gibt keine Einheitslösung für diese Frage.

Wenn Sie jedoch geduldig sind und Ihre Anwendung konsequent durchführen, gehören Sie möglicherweise zu den Glücklichen, die bereits nach wenigen Wochen neues Haarwachstum sehen.

Wie wird Minoxidil verwendet?

Mann trägt Minoxidil auf

Topisches Minoxidil wird zweimal täglich auf die Kopfhaut aufgetragen und soll das Haarwachstum stimulieren. Minoxidil in oralen Formen wird einmal oder zweimal täglich in Form einer Tablette eingenommen. Es erweitert die Blutgefäße, erhöht den Blutfluss zur Kopfhaut und hilft, das Haarwachstum zu stimulieren.

Es kann zu Haarausfall kommen, aber das ist eine häufige Nebenwirkung, die als Minoxidil-Shedding bekannt ist.

Minoxidil ist im Allgemeinen gut verträglich, kann jedoch Nebenwirkungen wie Kopfhautreizungen, Trockenheit und Brennen verursachen.

Es ist wichtig, die Anweisungen auf der Verpackung beim Gebrauch von Minoxidil zu befolgen, da eine falsche Anwendung die Wirksamkeit verringern kann.

Minoxidil ist eine sichere und effektive Behandlung gegen Haarausfall und ist ohne Rezept erhältlich.

Minoxidil Nebenwirkungen

Mann leidet unter sexuellen Nebenwirkungen von Minoxidil

Minoxidil ist ein Medikament zur Behandlung von Haarausfall. Es ist in topischer und oralen Formen erhältlich. Obwohl Minoxidil im Allgemeinen gut verträglich ist, sollten einige potenzielle Nebenwirkungen in Betracht gezogen werden, bevor Sie die Behandlung beginnen.

Die häufigste Nebenwirkung von Minoxidil ist eine Kopfhautreizung. Dies kann sich als Rötung, Juckreiz oder Brennen äußern. In seltenen Fällen kann Kopfhautreizung zu Haarausfall führen.

Eine weitere mögliche Nebenwirkung ist unerwünschtes Haarwachstum an anderen Körperstellen. Diese Nebenwirkung tritt häufiger bei der topischen Form von Minoxidil auf.

In einigen Fällen kann Minoxidil bei einigen Personen Schwindel, Benommenheit oder Kopfschmerzen verursachen.

Wenn Sie eine dieser Nebenwirkungen bemerken, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

Minoxidil wird im Allgemeinen als sichere und effektive Methode zur Behandlung von Haarausfall angesehen, dennoch ist es wichtig, die potenziellen Nebenwirkungen zu kennen, bevor Sie die Behandlung beginnen.

Zusammenfassung

Minoxidil und Nanoxidil sind zwei Medikamente, die zur Behandlung von Haarausfall eingesetzt werden. Sie unterscheiden sich jedoch in ihren Nebenwirkungen und ihrer chemischen Zusammensetzung. Beide Medikamente verbessern die Durchblutung der Haarfollikel auf der Kopfhaut, wodurch das Wachstum neuer Haare gefördert und Haarausfall behoben wird.

Lesen Sie auch:

Quelle

Gupta, A. K., Talukder, M., Venkataraman, M., & Bamimore, M. A. (2021). Minoxidil: a comprehensive review. Journal of Dermatological Treatment33(4), 1896–1906. https://doi.org/10.1080/09546634.2021.1945527

Suchonwanit, P., Thammarucha, S., & Leerunyakul, K. (2019). Minoxidil and its use in hair disorders: a review. Drug Design, Development and TherapyVolume 13, 2777–2786. https://doi.org/10.2147/dddt.s214907