Miniaturisierung der Haare: Definition, Ursachen und Umgang

Überprüft von Dr. Ahmad Chaudhry M.B.B.S.
Geschrieben von Our Editorial Team
Zuletzt aktualisiert am

Haarausdünnung, Glatzenbildung und Haarausfall sind häufige Haarstörungen, insbesondere bei Männern mit zunehmendem Alter.

Diese Störungen sind häufig durch eine Miniaturisierung der Haarfollikel gekennzeichnet, die reversibel sein kann oder auch nicht.

Die Miniaturisierung der Haarfollikel führt zu einer Verkleinerung und Veränderung der Struktur der Follikel, was letztendlich zu Kahlheit und diffusem Haarausfall führt.

Dieser Artikel befasst sich mit den Einzelheiten der Miniaturisierung der Haarfollikel, indem es die beteiligten Mechanismen, wahrscheinlichen Ursachen, Anzeichen des Zustands und verschiedene verfügbare Behandlungen untersucht.

 

Zusammenfassung

Die Miniaturisierung der Haare, die durch Schrumpfung der Haarfollikel und strukturelle Veränderungen gekennzeichnet ist, führt zu Haarausfall. Erkunden Sie die Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung dieser Erkrankung.

Die Miniaturisierung der Haare wird häufig durch genetische Veranlagung, hormonelle Faktoren, Alter und Erkrankungen wie Alopecia areata vorangetrieben. Zu den Symptomen gehören Haarausfall, Ausdünnung, übermäßiger Haarausfall und Glatzenbildung.

Die Diagnose umfasst Blutuntersuchungen und Haarentfernungstests, während die Behandlungsoptionen Medikamente, Anpassung des Lebensstils, Stressreduzierung und Haartransplantations-Verfahren umfassen.

Um dieses Problem anzugehen, erkunden Sie Behandlungsoptionen, einschließlich Medikamenten, Lebensstil-Änderungen und Haartransplantation. Verpassen Sie diesen wichtigen Leitfaden zur Bewältigung und zum Verständnis der Haarminiaturisierung nicht.

 

Was ist Haarminiaturisierung?

hair miniaturization

Abbildung 1. Vereinfachte dermale Mechanismen, die dem Zyklus und der Miniaturisierung des terminalen Follikels zugrunde liegen.

(Quelle: "Aktuelle Ansätze zur Manipulation der Miniaturisierung konzentrieren sich nur auf die Förderung des Haarwachstums", Pantelireis N. & Claire A. H., 2018)

 

Ein kurzer Überblick

Das Phänomen der Miniaturisierung der Haarfollikel ist die Hauptursache für viele Haarausfallprobleme, wie z. B. Haarausfall bei Männern und Frauen sowie Alopecia areata.

Dieses Schrumpfen der Follikel unterstützt kein gesundes Haarwachstum und führt folglich zu brüchigen und dünnen Strähnen, die leicht zum Haarausfall neigen. Diese hormonelle Störung führt zu schwerem Haarausfall, wenn diese nicht sofort und angemessen behandelt wird.

Während des Prozesses der Miniaturisierung der Haarfollikel schrumpfen die Haarfollikel, während sie von Endhaaren zu Vellushaaren (Peach Fuzz) übergehen, was zu einem verringerten Verhältnis von Endhaaren zu Vellushaaren führt.

Die Miniaturisierung der Haarfollikel kann als abrupter Schritt in einem Haarwachstumszyklus erfolgen und sich in aufeinanderfolgenden Zyklen verschlimmern.

Im Verlauf dieses Prozesses verwandeln sich die Haarfollikel von Endhaaren in Vellushaare (Peach Fuzz), was zu einem Rückgang des Verhältnisses von Endhaaren zu Vellushaaren führt.

Warum passiert das?

Die Miniaturisierung der Haarfollikel wird durch hormonelle und andere Faktoren verursacht, die den normalen Haarwachstumszyklus stören und die Proliferation der Haarfollikel-Zellen stoppen.

Solche Veränderungen im Zyklus führen dazu, dass die Hautpapille der Haarfollikel an Größe und Dicke schrumpft.

Es zeichnet sich durch kürzere Wachstumsphasen sowie längere latente Verzögerungsperioden zwischen der Wachstums- und der Häutungsphase aus.

Diese verkürzte Wachstumsphase und der verlängerte Übergang zwischen aktivem Wachstum und Haarausfall gelten als Hauptgrund für die Miniaturisierung der Haarfollikel.

Was verursacht die Miniaturisierung der Haare?

lab test for hair miniaturization

Im Folgenden sind einige der häufigsten Ursachen für Miniaturisierung, Ausdünnung und Haarausfall der Haarfollikel aufgeführt:

Genetische Veranlagung:

Einige Personen sind genetisch anfällig für eine stärkere Miniaturisierung der Haarfollikel, was zu Haarausfall führt. Dies zeigt sich besonders deutlich bei männlichem Haarausfall (androgenetische Alopezie, AGA) und weiblichem Haarausfall (androgenetische Alopezie bei Frauen, AGA-F) sowie bei anderen Haarausfallerkrankungen, einschließlich Alopecia areata.

Bei der androgenetischen Alopezie führen genetische Veränderungen dazu, dass die Androgenrezeptoren an den Haarfollikeln sehr empfindlich auf zirkulierende Androgene reagieren, was zu einer übertriebenen Reaktion der Haarfollikel auf diese Hormone führt.

Die Miniaturisierung der Haarfollikel folgt in den meisten Fällen einem X-chromosomalen Vererbungsmuster.

Da Männer nur eine und Frauen zwei Kopien des X-Chromosoms erben, leiden Männer häufiger an Haarausfallstörungen und einer Miniaturisierung der Haarfollikel.

Hormone:

Sowohl der Haarwachstumszyklus als auch die Morphologie der Haarfollikel werden stark vom Spiegel verschiedener Hormone im Körper beeinflusst.

Bei der androgenetischen Alopezie wird Testosteron aktiv in ein Androgen namens Dihydrotestosteron (DHT) umgewandelt. Diese Umwandlung wird durch das Enzym 5-Alpha-Reduktase katalysiert, das sich in den Haarfollikeln befindet.

Erhöhte DHT-Spiegel unterdrücken die Proliferation von Haarfollikel-Zellen und beeinträchtigen den Haarwachstumszyklus. Es stoppt das Wachstum der Haarfollikel und bewirkt eine Miniaturisierung der Haarfollikel, was den Haarausfall durch das Wachstum brüchiger Haarsträhnen noch verschlimmert.

 

Alter

Ältere Erwachsene weisen im Vergleich zu jüngeren Personen tendenziell mehr miniaturisierte Haarfollikel auf.

Dies liegt daran, dass Prävalenz und Auftreten von Haarausfall mit zunehmendem Alter zunehmen und daher bei diesen Personen häufiger eine Miniaturisierung zu beobachten ist.

Die Miniaturisierung der Haarfollikel kann auch ein Ausdruck der kombinierten Auswirkungen von Alter, genetischer Vorliebe und erhöhter Empfindlichkeit gegenüber dem DHT-Hormon sein.

Alopecia Areata

Auch bei Alopecia areata wird eine Miniaturisierung der Haarfollikel beobachtet.

Unter Alopecia areata versteht man eine Erkrankung, bei der das Immunsystem versehentlich Haarfollikel angreift.

Im Vergleich zur androgenetischen Alopezie, bei der die Miniaturisierung der Haarfollikel allmählich einsetzt, ist die Alopecia areata durch ein abruptes, aber meist reversibles Auftreten der Miniaturisierung gekennzeichnet.

 

Was sind die Symptome einer Haarminiaturisierung?

hair follicle roots miniaturization

Die Anzeichen und Symptome der Miniaturisierung der Haarfollikel stehen im Zusammenhang mit der Haarausfallstörung, unter der die Person leidet. Um festzustellen, ob bei Ihnen eine Haarminiaturisierung vorliegt, müssen Sie diese Anzeichen einer Haarminiaturisierung kennen:

  1. Personen, die an Haarfollikel-Miniaturisierung leiden, beobachten einen Rückgang des Haaransatzes. Dies kann als eine Rückwärtsentwicklung des Haaransatzes entlang der Kopfhaut definiert werden. Es kann überwiegend in den bitemporalen Regionen der Kopfhaut auftreten oder auch den vorderen Haaransatz betreffen.

  2. Haarausdünnung ist ebenfalls ein Anzeichen für Haarfollikel-Miniaturisierung. Bei Männern tritt Haarausfall typischerweise an der Stirn, im Schläfenbereich und am Oberkopf auf.
    Im Gegensatz dazu kommt es bei weiblichen Patienten zu einer Ausdünnung der Kopfhaut an den Seiten, während der vordere Bereich verschont bleibt. Im Allgemeinen zeigen weibliche Patienten Anzeichen von Haarausfall auf der gesamten Kopfhaut und nicht an lokalisierten Stellen.


  3. Personen, die an Haarfollikel-Miniaturisierung leiden, neigen zu übermäßigem Haarausfall. Dies macht sich besonders beim Bürsten und Waschen der Haare bemerkbar, da Personen möglicherweise haufenweise Haarsträhnen auf ihrer Kleidung oder Kissenbezügen bemerken.
    Erhöhter Haarausfall wird auf brüchige Haarschäfte zurückgeführt, die nicht ausreichend durch geschrumpfte oder miniaturisierte Haarfollikel gestützt werden.


  4. Haarfollikel-Miniaturisierung kann sich auch als Kahlheit der Kopfhaut manifestieren. Bei Personen, die an Alopecia areata leiden, bilden sich kleine kahle Stellen auf der Kopfhaut. Andere Formen des Haarausfalls können zu einer Verbreiterung des Haarscheitels führen.
Hair Growth-Routine | Für Frauen
Hair Growth-Routine | Für Frauen
Entwickelt, um dünner werdenden Haar und sichtbarer Kopfhaut entgegenzuwirken
Hair Growth-Routine | Für Männer
Hair Growth-Routine | Für Männer
Entwickelt, um Haarausfall und Anzeichen einer Glatzenbildung zu bekämpfen

Wie kann man eine Haarminiaturisierung diagnostizieren?

Um das Problem der Miniaturisierung der Haarfollikel richtig anzugehen, ist es wichtig, den Zustand zusammen mit der zugrunde liegenden Ursache zu diagnostizieren:

  1. Der Arzt kann Blutuntersuchungen anordnen, um hormonelle Ungleichgewichte und andere pathologische Anzeichen einer Miniaturisierung der Haarfollikel festzustellen.

  2. Zur Diagnose der Miniaturisierung der Haarfollikel wird auch ein Haarziehtest eingesetzt. Bei diesem Test greift der Arzt oder der Patient selbst eine Haarpartie und zieht sie sanft nach oben.
    Der Zugtest wird üblicherweise am Scheitel der Kopfhaut durchgeführt. Während der Ausfall von zwei oder weniger Haarsträhnen als normal gilt, deutet der Ausfall von drei oder mehr Haarsträhnen auf eine Miniaturisierung der Haarfollikel hin.

  3. Die Hamilton-Norwood- und Ludwig-Klassifikationssysteme werden zur Klassifizierung des erblichen Haarausfalls bei Männern bzw. Frauen verwendet.

Wie kümmert man sich um die Miniaturisierung der Haare?

Medikamente

Zu den pharmakologischen Formulierungen gehören Minoxidil und Finasterid - beide sind von der US-amerikanischen Food and Drug Administration zugelassen.

Minoxidil fördert das Haarwachstum, indem es eine Gefäßerweiterung bewirkt und die Durchblutung der Haarfollikel fördert. Es stimuliert außerdem die Kaliumkanäle und induziert eine verstärkte Proliferation der Haarfollikel-Zellen.

Finasterid ist ein orales Medikament, das für seine Wirkung gegen die 5-Alpha-Reduktase bekannt ist. Dieses Medikament ist ein kompetitiver Inhibitor der 5-Alpha-Reduktase und unterdrückt somit die Bildung von DHT. Dies unterstützt den normalen Verlauf des Haarwachstumszyklus.

Veränderung des Lebensstils

Ein gesünderer Lebensstil und eine Änderung der Ernährungsgewohnheiten sind beide von entscheidender Bedeutung, um Haarausfall zu lindern, der durch die Miniaturisierung der Haarfollikel verursacht wird.

Wenn Sie darauf achten, dass Sie sich ausgewogen und nährstoffreich ernähren und bei Bedarf die notwendigen Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, können Sie eventuelle Nährstoffdefizite beheben.

 

Reduzierung von Stress

Durch die Beseitigung umweltbedingter, sozialer und psychischer Belastungen können Sie die Ausschüttung von Stresshormonen verringern und die Fluktuation anderer Hormone mildern und so dazu beitragen, die Miniaturisierung der Haarfollikel zu verhindern oder abzumildern.

Haartransplantation

Die Haartransplantation ist ebenfalls eine effektive Lösung für Personen, die von Haarausdünnung betroffen sind und mit Haarfollikel-Miniaturisierung in Verbindung stehen.

Zu den beiden am häufigsten verwendeten Haartransplantationstechniken gehören die Follikel-Unit-Extraktion (FUE) und die Follikular-Unit-Transplantation (FUT).

Fazit

Die Miniaturisierung der Haarfollikel weist auf eine Ausdünnung der Haare und eine beeinträchtigte Proliferationsaktivität der haarfollikulären Zellen hin. Die Haarfollikel-Miniaturisierung tritt bei erblichem Haarausfall und Alopecia areata auf.

Die Nähe und Verbindung der miniaturisierten Haarfollikel mit den Arector-Pili-Muskeln ist der Schlüsselfaktor für die Bestimmung des Fortschreitens dieser Erkrankung.

Das Risiko der Haarfollikel-Miniaturisierung steigt mit genetischer Anfälligkeit, Alter, hormonellen Ungleichgewichten und anderen Gesundheitszuständen.

Bei Personen, die unter einer Haarminiaturisierung leiden, kann es zu Haaransatzrückgang, breiterem Scheitel, kahlen Stellen auf der Kopfhaut sowie übermäßigem Haarausfall und Ausdünnung der Kopfhaare kommen. Dieser Zustand kann sowohl mit Kräuterpräparaten als auch mit pharmakologischen Formulierungen behandelt werden.

 

Haftungsausschluss

Die von uns bereitgestellten Informationen dienen nicht der Linderung, Vorbeugung, Behandlung, Heilung oder Diagnose von Krankheiten oder Beschwerden. Wenn Sie Bedenken hinsichtlich Ihrer Gesundheit haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.

Referenzen

  • Pantelireis, N, Higgins, CA. A bald statement — Current approaches to manipulate miniaturisation focus only on promoting hair growth. Exp Dermatol. 2018; 27: 959– 965. https://doi.org/10.1111/exd.13690
  • https://www.sciencedirect.com/topics/medicine-and-dentistry/hair-growth

  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK499948/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC7432488/
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17034520/
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/11511857/
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/10674382/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC3500053/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC5308812/
  • https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28010890/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC4812885/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK513329/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC6691938/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC5315033/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC5397031/
  • https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK547740/

    Dr. Ahmad Chaudhry M.B.B.S. is a House Physician in the Medical Unit 3 Allied Hospital, Faisalabad, and deals with hepatic, cardiac, neurological, and dermatological issues daily. He did his MBBS from Punjab Medical College, Faisalabad. He believes that a good haircare routine is one where you nourish it naturally. During his free time, he works as a dermatologist for Scandinavian Biolabs.