Wie man seine Haare schneller wachsen lassen kann: Unsere Tipps und Tricks
Geschrieben von
Morgan German

Schnipp Schnapp Haare ab. Viele kennen es: das abrasieren oder abschneiden der Haare geht sehr, sehr schnell. Sind die Haare allerdings erst einmal abgeschnitten so wird es schwierig und ein langwieriger Prozess, von einer Kurzhaarfrisur wieder auf die gewohnte Länge zu kommen. Zwar ist die Faustregel, dass wir uns jeden Monat über einen bis anderthalb Zentimeter an neuem Haar freuen können, letzten Endes hängt die tatsächliche Geschwindigkeit in der unsere Haare wachsen jedoch von unseren Genen ab und die kann man nun mal leider nicht beeinflussen. Trotzdem ist dies kein Grund zum Verzweifeln. Es gibt einige Tipps und Tricks mit denen du deine Haare schneller wachsen lassen kannst. Zwar wird deine Mähne daraufhin nicht innerhalb weniger Tage die gewünschte Haarlänge erreichen aber die folgenden Tipps und Tricks werden dein Haarwachstum zumindest so beschleunigen, dass du nicht Jahre brauchst, um wieder eine volle und lange Mähne bewundern zu können.

Warum die Haare aufhören zu wachsen

Gründe, warum deine Haare aufhören zu wachsen oder nur langsam wachsen gibt es einige. Das ist jedoch kein Grund zur Sorge denn glücklicherweise sind die meisten dieser Gründe nur schlechte Angewohnheiten, die sich über die Jahre einschleichen und dementsprechend relativ einfach wieder rückgängig zu machen. Natürlich kann es auch sein, dass du ein Stadium erreicht hast, in dem deine Haare gar nicht mehr wachsen, aber dieses lassen wir hier einmal außen vor. Im Folgenden haben wir also einige Tipps für euch, worauf ihr achten solltet, um eurem Haarwachstum nicht zu schaden.

Du hast die falsche Ernährung

Im Gegensatz zu Make-up im Gesicht kann man bei den Haaren leider nicht auf magische Art und Weise das Alter verändern. Was im Gesicht mit Schminke und anderen Kniffen möglich ist lässt das Haar bedauerlicherweise nicht zu. Was du aber tun kannst, ist deine Ernährung umzustellen. Genau wie dein Körper braucht auch dein Haar eine ausgewogene Ernährung, um schneller wachsen zu können. Achte also darauf genügend Mineralien und Vitamine zu dir zu nehmen - Avocados, Beeren, Nüsse, Früchte, Eier und Süßkartoffeln sind wie dafür gemacht, um deine Haare schneller wachsen zu lassen.

Deine Hormone sind im Ungleichgewicht

Ein weiterer Grund, warum deine Haare aufhören zu wachsen, ist möglicherweise ein hormonelles Ungleichgewicht. Gerade bei Frauen in den Wechseljahren kommt dieses Phänomen häufig vor. Der Körper stellt die Hormone einmal komplett auf den Kopf, was dazu führt, dass bei Frauen weniger Östrogen produziert wird. Sollte ein solches Ungleichgewicht zu einem eingeschränkten Haarwachstum führen, ist es sinnvoll einen Hautarzt aufzusuchen, da eine Eigentherapie hier nur schwer möglich ist.

Zu viel Chemie in den Haaren

Wenn du viele chemische Produkte für deine Mähne verwendest, etwa deine Haare oft bleichst, deine Haare chemisch glättest oder eine Dauerwelle trägst kann auch das dazu führen, dass dein Haarwachstum eingeschränkt wird. Willst du deine Haare schneller wachsen lassen solltest du also in Erwägung ziehen diese Art von Styling weg zu lassen. Dein Haar wird es dir danken. Auch dem verhassten Spliss kannst du hiermit vorbeugen.

Zu straffes Styling

Die wohl einfachste Methode um deine Haare schneller wachsen zu lassen ist wohl auf zu straffe Frisuren zu verzichten. Diese stressen deine Kopfhaut enorm und neben möglichen Kopfschmerzen kann auch der Haarwuchs verlangsamt werden.

Medikamente können deinem Haarwachstum schaden

Was vielen nicht bewusst ist, auch Medikamente können dein Haarwaachstum schädigen. Die Antibabypille etwa ist bekannt dafür die Androgenproduktion zu verlangsamen, was dazu beiträgt, dass die Haare langsamer wachsen. Wenn du dein Haarwachstum also beschleunigen willst kann es helfen einmal mit deinem Arzt deines Vertrauens deinen Medikamentenplan zu besprechen und zu überlegen ob es nicht Alternativen gibt, die dem Wachstum von deinem Haar eventuell weniger schaden.

Wie schnell wächst das Haar wirklich?

Wie schnell das Haar wirklich wächst ist von einer ganzen Reihe an verschiedenen Faktoren abhängig, etwa deinem Alter, Geschlecht und deiner allgemeinen Gesundheit. Grob gesagt können wir uns über 0,5-1,7 Zentimeter an neuem Haar pro Monat oder zwischen sechs und 20 Zenitmeter neuer Mähne pro Jahr freuen. Für eine genaue Angabe wie schnell das Haar bei jedem einzelnen Wächst gibt es keine belastbaren Daten.

Bereits bei der Geburt sind all unsere Haarfollikel komplett vorhanden. Insgesamt haben wir 100.000 Haarfollikel auf dem Kopf was eine enorme Kapazität für mögliche Haare darstellt. Je älter wir jedoch werden, desto mehr Follikel stellen ihre Arbeit ein, was dazu führt, dass unser Haar sich ausdünnt oder es zu einer Glatzenbildung kommt. Sprecht doch also beispielsweise mit eurem Friseur einmal darüber, wie ihr eure Haarwurzeln best möglich pflegen könnt und welche Produkte dafür in Frage kommen können.

Die einzelnen Stadien des Haarwachstums

Auch die Haare durchlaufen in ihrem Leben, was zugegeben viel kürzer ist als das unsere verschiedene Entwicklungsphasen. Diese sind vergleichbar mit unseren Lebensphasen des Kindheitsalter, des erwachsen Seins und der letzten unserer Lebensphasen der Rente. Wenn wir über Haare reden werden diese Anagenphase, Katagenphase und Telogenphase genannt. Wenn du deine Haare schneller wachsen lassen willst kannst du in diesen Phasen entscheidenden Einfluss darauf nehmen.

Die Anagenphase

Dies ist die längste Phase und Jene, in der deine Haare noch wachsen. Sie dauert zwischen zwei und acht Jahren und wenn du willst, dass deine Haare schneller wachsen ist es wichtig sie zu verlängern. Wie du das machst erfährst du in einem späteren Abschnitt dieses Ratgebers.

Die Katagenphase

Die Katagenphase ist deutlich kürzer als die Anagenphase und dauert nur zwischen vier und sechs Wochen. In dieser Phase stoppt das Haarwachstum und dein Haar löst sich von der Blutversorgung durch den Kopf.

Die Telogenphase

In dieser Phase treten deine Haare in eine Art Ruhezustand ein. Dieses Stadium dauert etwa 2-3 Monate nach welchen deine Haare langsam ausfallen. Wenn du dir also durch die Haare fährst und danach einige in der Hand hältst sind das Haare, die sich in der Telogenphase befinden.

Lässt sich die Anaphase verlängern, um schnelleres Haarwachstum zu erzeugen?

Wie schon fest gestellt ist die Anaphase, jene Phase die wir verlängern möchten um unser Haarwachstum zu verbessern und dazu beizutragen, dass unsere Haare schneller wachsen. Auch hier gibt es einige einfache Tipps und Tricks die unseren Haarwuchs verbessern und die Anaphase verlängern. Das verlängern der Anaphase ist glücklicherweise nicht besonders schwierig. Um diese zu verlängern achte darauf, dass du dich ausgewogen ernährst, viel Sport treibst und ausschließlich haarfreundliche Produkte verwendest, also solche mit möglichst wenig Chemie und anderen aggressiven Inhaltsstoffen.

Massagen fördern die Durchblutung der Kopfhaut

Eine regelmäßige Massage deiner Kopfhaut kann dazu beitragen, dass dein Haarwachstum sich verbessert. Wenn du deine Haare und deine Kopfhaut regelmäßig massierst regt das die Durchblutung deiner Kopfhaut an, welche viele wichtige Nährstoffe bis in deine Haarspitzen treibt.

Gesunde Lebensmittel nähren das Haar

Wie schon erwähnt ist eine gesunde Ernährung nicht nur für den restlichen Körper sondern auch für die Haare der entscheidende Faktor. Ohne die notwendigen Proteine kann unser Körper nicht genügen Keratin bilden, welches unabdingbar für ein gutes Haarwachstum und eine volle Mähne ist. Kupfer brauchen wir um unsere Haarfarbe zu erhalten und Vitamin E sorgt dafür, dass unsere Kopfhaut und Follikel gesund bleiben. Deine Haare benötigen also ein ganzes Menü aus Vitamin E, Vitamin C, den enorm wichtigen B Vitamine und Proteinen.

Doch in welchen Lebensmitteln finden wir diese wichtigen Inhaltsstoffe?

  • Proteine finden wir in Fleisch, Linsen, Hülsenfrüchten, Mandeln, Hafer und vielen weiteren
  • Kupfer ist zum Beispiel in Weintrauben, Avocados, Cashews enthalten
  • Vitamin E, im Volksmund auch das Schönheitsvitamin genannt findet sich in Walnüssen und Olivenöl
  • Silizium ist das Spurenelement, dass für Haut, Nägel und Haare benötigt wird. Zu finden ist es in Hirse, Hafer und Brennesseln

Alkohol, Stress und Hitze bremsen das Haarwachstum

Uns allen ist bewusst, dass regelmäßiger und übermäßger Alkoholkonsum enorm ungesund für unseren Körper ist. Was vielen nicht bewusst ist, ist, dass der Konsum von Alkohol unseren Stoffwechsel verlangsamt. Dieser ist aber einer der wichtigsten Faktoren für unser Haarwachstum - ein übermäßiger Alkoholkonsum führt also dazu, dass unsere Haare langsamer wachsen.

Ein weiterer Feind unseres Haarwuchs ist Hitze. Wenn wir unsere Haare zu viel Föhnen oder Glätten trocknet dies unsere Haare aus. Gerade im Sommer ist es ein einfaches auf künstliche Hitze zu verzichten und luftgetrocknete Haare sehen zu dem super aus.

Der größte Feind unserer Haare ist jedoch der Stress. Egal wo der Stress her kommt - wenn wir unter Strom stehen schafft es unser Körper nicht mehr unsere Haare mit Nährstoffen zu versorgen. Verschaffen sie sich also die so wichtigen Ruhepausen welche nicht nur Ihnen die nötige Ausgeglichenheit zurück geben, sondern auch ihrem Haar.

Produkte zur Pflege, die das Haarwachstum anregen

Auch gibt es Produkte, die in der Pflege ihrer Haare das Wachstum derer anregen. Wichtiger Inhaltsstoffe die ihre Haare in die Länge treiben ist vor allen Dingen Koffein. Koffeinhaltiges Shampoo förden die Durchblutung der Kopfhaut und damit die Versorgung der Haare mit Nährstoffen.

Pflegen Sie Ihr Haar sorgfältig

Neben dem Koffein gibt es auch andere Produkte die sie in der Pflege ihrer Kopfhaut und ihres Haares anwenden können um deren Wachstum zu beschleunigen und dem Haarausfall vorzubeugen.

Gerade Aloe Vera oder Arganöl pflegen ihre Haarstruktur und ihre Ansätze, versorgen ihr Haar mit Feuchtigkeit und wirken Spliss entgegen. Wer nicht auf Produkte aus der Industrie zurück greifen möchte, der kann sich auch ein Shampoo zur Haarwäsche aus Aloe-Vera Geld und etwas Zitronensaft anmischen.

Je nach Haartyp und Haarstruktur kann auch das Austrocknen der Haare ein großes Problem sein. Gerade wer mit Leidenschaft seine Haare glättet oder andere aufwendige Frisuren trägt sollte sich diese Tipps zu herzen nehmen. Kokosöl, was in jedem Supermarkt gekauft werden kann trägt dazu bei, dass die Haare nicht austrocknen und beugt so auch Haarausfall vor. Beim Bürsten der Haare können sie das Kokosöl zum Beispiel auf die Bürste auftragen und so fantastisch in ihrem Haar verteilen.

Wenn sie vorhaben ihr Haar wachsen zu lassen kann ein guter Tipp sein auf Rizinusöl zurück zu greifen. Dieses ist reich an Omega-6-Fettsäuren und regt so das natürliche Haarwachstum an, beugt Haarausfall vor und steigert die Qualität ihrer Haare. Wundern sie sich nicht, wenn nach der ersten Haarwäsche noch Öl in ihrem Haar zu finden ist - es kann bis zu zwei Wäschen dauern, bis dass Öl vollständig ausgewaschen ist.

Tipp für Tipp Zusammenfassung

1: Produkte die das Haarwachstum anregen

Koffein beispielsweise pflegt und regt die Durchblutung der Kopfhaut an. So wird ein gesundes Haarwachstum gefördert.

2: Massiere deine Kopfhaut

Auch eine Massage deine Kopfhaut verleiht nicht nur ein gutes Gefühl sonder regt ebenfalls die Durchblutung der Kopfhaut an.

3: Gesunde Ernährung

Auch eine gesunde Ernährung mit etwa genug Vitamin C kann zum Teil enorme Auswirkungen auf das Haarwachstum haben. Achte also darauf, dass die Bestellungen von Essen nicht überhand nehmen.

4: Bürsten hilft

Auch das Bürsten der Haare hilft ihnen dabei gut zu wachsen. Es trägt ebenfalls zu einer verbesserten Durchblutung bei welche enorm wichtig ist.

5: Regelmäßiger Haarschnitt

Auch das Schneiden der Spitzen aktiviert das Haarwachstum und vermeidet zudem, dass Spliss, also gespaltene Spitzen sich weiter nach oben richtung Wurzel vorkämpft.