Effektive natürliche Alternativen zu Finasterid

Alternativen zu Finasterid
Geschrieben von
Morgan German

Aufgrund von Stress, abnormaler Gewichtszunahme- und abnahme und ähnlichen typischen Gesundheitsproblemen kann Haarausfall in jedem Alter auftreten. Es ist nicht nur ein Symptom von Krankheit oder Stress, sondern wirkt sich auch gravierend auf das soziale Leben aus. Was kann man also dagegen tun? In diesem Artikel sprechen wir über wirksame natürliche Alternativen gegen Haarausfall.

Wenn Sie sich als Mann Sorgen über Haarausfall in jungen Jahren machen, sind Sie nicht allein. Schätzungen prognostizieren, dass die Hälfte aller Männer bis zum 50. Lebensjahr signifikanten Haarausfall erleiden wird. Immer mehr Männer wenden sich Beha ihren Haarausfall zu stoppen. In den meisten Fällen wird männlicher Haarausfall durch die Wirkung eines störenden androgenen (überwiegend in Männern vorkommend) Sexualhormons namens Dihydrotestosteron oder DHT verursacht. Ein Enzym namens 5-Alpha-Reduktase ist für die Umwandlung des gemeinsamen männlichen Hormons Testosteron in DHT verantwortlich.

DHT ist ein von Testosteron abgeleitetes Hormon und verursacht nachweislich eine Verschlechterung der Haarfollikel und Haarausfall bei Männern. DHT ist wie Testosteron ein Steroidhormon, hat aber eine höhere Affinität zu Androgen Rezeptoren. Es ist bekannt, dass die vermehrte Umwandlung von Testosteron in DHT auch zur vermehrten Glatzenbildung führen kann.Wie bei anderen 5-Alpha-Reduktase-Hemmern hat Finasterid nur einen eingeschränkten Wirkungsbereich.

Der häufigste DHT-Blocker gegen Haarausfall ist ein Medikament namens Finasterid, das in Apotheken unter anderem unter dem Namen Propecia verkauft wird. Dieses Medikament ist ein orales Medikament, das täglich eingenommen werden muss, um den Haarausfall zu stoppen und umzukehren und hat starke Nebenwirkungen.

Zusammenfassung:

  • Die häufigsten Nebenwirkungen der Einnahme eines DHT-Blockers wie Finasterid sind erektiler Dysfunktion oder Impotenz. Diese Probleme treten im Durchschnitt bei 1 von 100 Männern auf, die Finasterid anwenden.Auch psychische Probleme wie Depression oder Essstörung treten häufig auf.
  • Es wurde auch festgestellt, dass Minoxidil zu vermehrtem Haarwachstum führt, weshalb es ebenfalls häufig verwendet wird, um Haarausfall entgegenzuwirken.
  • Es wird empfohlen, die sicherste Option zu wählen, die Ihr Haarwachstum noch unterstützt, daher können topische Schäume und Lotions häufig eine Alternative zu Finasterid darstellen.

Was sind die besten Alternativen zu Finasterid?

Hier sind einige der gefragtesten und effektivsten Alternativen zur Bekämpfung des Haarausfall.

1. Sichere, formulierte und natürliche Alternative zu Finasterid

Parabene, die in Spülungen und Shampoos verwendet werden, können leicht von der Haut aufgenommen werden. Häufig führen diese “Hilfsstoffe” zu Trockenheit im Haar, Reizungen der Kopfhaut, Verfärbungen der Haare und auch zu Haarausfall. Aus diesen Gründen empfehlen wir die Verwendung natürlich gewonnener Haarpflegeprodukte. Diese führen deutlich seltener zu Reizungen auf der Kopfhaut und gesundheitlichen Beeinträchtigungen.

Die meisten veganen Shampoos reinigen Ihr Haar effektiv und lassen Ihr Haar gesund und glänzend aussehen. Eine weniger aggressive Haarpflege kann schon dabei helfen, geschädigtes Haar zu reparieren und wirkt sich positiv auf Haarausfall aus, da es keine für die Kopfhaut schädlichen Substanzen enthält. Mit der kontinuierlichen Verwendung unserer veganen und natürlich gewonnenen Inhaltsstoffe tuen sie schon das bestmögliche, um stärkeres, volleres und gesünder aussehendes Haar erleben..

Mit einer Geld-zurück-Garantie und kostenlosem Versand und Rücksendungen haben wir dafür gesorgt, dass Sie unsere Produkte ohne Risiko und Verlust ausprobieren können!

Unsere Bio-Pilixin-Formel

Eine innovative Formulierung, die auf beeindruckende Ergebnisse aktueller Stammzellenforschung beruht, die zeigten, dass gesündere Zellen gefördert und Haarausfall somit nach nur 150 Tagen um durchschnittlich 57 % reduziert wird. Wir haben die Bio-Pilixin-Formel mit Experten entwickelt, um eine wirksame und nebenwirkungsarme Lösung für alle betroffenen von Haarausfall bereitzustellen.

Unser Shampoo ist eine sanfte Reinigung für Haar und Kopfhaut. Es dient zusammen mit dem Conditioner als Ergänzung zum Serum, um die Integrität jeder Strähne wiederherzustellen und zu erhalten. Das Bio-Pilixin-Activation Serum nährt das Haar und die Kopfhaut und erhöht aktiv die Haardichte.

Bei langfristiger Anwendung des Serum, wird die positive Auswirkung auf Haarwachstum, -dichte und -stärke innerhalb von 150 Tagen deutlich.

lern mehr

2. Minoxidil

Minoxidil ist ein topisches rezeptfreies Haarwuchsmittel. MINOXIDIL ist ein bekannter Produktname von Minoxidil. Eine Flasche MINOXIDIL (60 ml) enthält eine 30-Tagesdosis. Jeder Sprühstoß (0,2 ml) enthält 4 mg Minoxil.

MINOXIDIIL: Es wird zur Langzeitbehandlung von Haarausfall (androgenetische Alopezie) eingesetzt, um Haarausfall vorzubeugen und das Haarwachstum zu stimulieren.

Minoxidil wurde früher als orales Medikament verwendet und ist zur Behandlung von arteriellem Bluthochdruck indiziert. Aber dann wurde eine interessante Nebenwirkung entdeckt, Vermehrter Haarwuchs und Körperbehaarung, und in den 1980er Jahren stellte die Upjohn Corporation eine topische Lösung mit 2 % Minoxidil her, die in den USA als Rogaine und in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum als Regaine vermarktet wurde. Im Allgemeinen enthalten für Männer 5 %ige Minoxidil-Lösungen, während für Frauen Lösungen mit nur 2 % hergestellt werden.

Wenn dieses Produkt angewendet wird, ist es einer seiner größten Vorteile, dass es auch den kapillaren Blutfluss erhöht und dafür sorgt, dass mehr Nährstoffe und Sauerstoff den Follikel schneller und kontinuierlicher erreichen, was essentiell zum Selbsterhalt des Follikels beiträgt. ABER…. Minoxidil hat wie Finasterid zahlreiche Nebenwirkungen, von Schwellungen, Haarausfall (Ja, leider kann das ebenfalls eine Nebenwirkung sein) und Reizungen bis hin zu verschwommenem Sehen, Ohnmacht, Gewichtszunahme und Brustschmerzen.

Als Arzneimittel gegen Haarausfall ist die häufigste Nebenwirkung juckende Kopfhaut. In vielen Fällen kann Minoxidil manchmal zu einem leichten Haarausfall und dann zu mehr Wachstum und Kraft führen, da die kaputten Haar erst vermehrt ausgestoßen werden um neuen und gesunden Haaren die Möglichkeit zu geben zu wachsen. Auch Allergien gegen Minoxidil oder dem häufig verwendeten Hilfsstoff Propylenglykol können vorkommen. Hohe Dosen  haben eine blutdrucksenkende Wirkung, die gleichzeitige Anwendung von Minoxidil mit Vaseline und Tretinoin (Vitamin A Verwandter zur Behandlung von Akne eingesetzt)  oder bei Sonnenbrand kann die Resorption (Aufnahme) erhöhen und zu unnatürlich hohen Konzentrationen führen.

Wenn eine Person Minoxidil für eine lange Zeit angewendet hat und plötzlich aufhört, ist ein Rückfall zum Ausgangsstadium durch zurückkehrenden Haarausfall sehr wahrscheinlich.

3. Haartransplantation

Haarausfall gehört aus vielen Gründen zu den Beschwerden von Menschen aller Altersgruppen. Obwohl Haarausfall bei Frauen weit verbreitet ist, ist Kahlheit durch dauerhaften Haarausfall, ein überwiegendes Problem der Männer. Durch neue Forschung und entwickelte Technologien gibt es eine Palette von verschiedene Methoden zur Behandlung der Kahlheit entgegenzuwirken. Haartransplantationen zum Beispiel, sind in der ganzen Welt bekannt und werden vor allem in der Türkei angewendet, da dort der Preis vergleichsweise günstig, aber die Professionalität auch oft ungewiss ist.. Seit der ersten Durchführung in den 90er Jahren haben sich die Methoden der Haartransplantation rasant weiterentwickelt und heute kann ohne große Probleme und Anstrengungen ein natürlicheres Aussehen erzielt werden.

Haartransplantationsmethoden nehmen von Tag zu Tag zu. Es gibt 2 sehr bekannte und häufig verwendete Methoden. Bei beiden Methoden wird eine lebende Haarfollikeltransplantation durchgeführt. Die angewandten Methoden werden unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Unterschied dieser beiden Methoden liegt in der Art der Haarentfernung. Bei der ersten Technik werden Haarfollikel zwischen den beiden Ohren entnommen und hinterlassen eine dauerhafte Spur in Form einer Linie. Bei der zweiten Technik werden die aus dem Hinterkopf entnommenen Haarfollikel auf den zu transplantierenden Bereich aufgetragen und hinterlassen in der Regel keine Spuren. Die für den Patienten beste Methode wird vom Spezialisten in Abwägung vieler Faktoren und Gründe wie der Haarausfallrate und der Zustand der möglichen Spenderbereiche bestimmt.

FUT und FUE Technik bei der Haartransplantation

Die am meisten bevorzugte und angewandte Methode der Haartransplantation war bis Anfang der 2000er Jahre die FUT-Technik. Später nahm die Anwendungfrequenz aufgrund der Entwicklung einfacherer Technologien und Methoden ab.

In den letzten 15 Jahren ist die FUE-Technik, die am meisten bevorzugte und am weitesten verbreitete Methode geworden. Bei der FUE-Technik werden Haarfollikel einzeln aus dem Nackenbereich entnommen. Haarfollikel, die mit Hilfe eines Mikromotor-Geräts oder einer manuellen Stanze extrahiert wurden, werden mit einer speziellen Lösung in einer kalten Umgebung aufbewahrt. Nachdem der Empfänger-Bereich für die Operation vorbereitet wurde, werden die entnommenen Haarfollikel eingesetzt.

Was ist der Unterschied zwischen FUE und FUT?

Beim FUE-System werden die aus dem Spenderbereich entnommenen Haarfollikel einzeln gesammelt, während beim FUT-System der Spenderbereich vollständig abgeschnitten wird. Es gibt keine Narben und Schmerzen im FUE-System; Beim FUT-System verbleibt nach dem Eingriff eine Naht. Dafür ist das FUE-System deutlich zeitintensiver. In einer Sitzung können zwischen 2500 und 4000 Transplantate(einzelne Haare) transplantiert werden.

4. Low-Level-Lasertherapie (LLLT)

LLLT (Low-Level Laser Therapy) – Niedrigdosis-Laserlichttherapie oder auch Haarlaser genannt. Die LLLT ist eine Low-Level-Lasertherapie, die zur Behandlung von Haarausfall auf der Kopfhaut angewendet wird. Die LLLT zur Behandlung von Haarausfall hängt wie der Name schon sagt von Laserlicht ab, da dieses die Hautschichten teilweise durchdringen kann.

So werden die Energie produzierende Mitochondrien in unseren Zellen aktiviert, vergleichbar mit der Photosynthese in Pflanzen, die ebenfalls durch Licht stimuliert wird.

5. Plättchenreiche Plasmatherapie (PRP)

PRP ist die Abkürzung für Plättchen-reiche Plasmatherapie. PRP ist eine Eigenblutbehandlung, die den Heilungsprozess, Gerinnung durch Blutplättchen, anregt und wirkt somit vor allem in geschädigten Körperzellen und -bereichen.

PRP ist eine Nebenswirkungsärmere Alternative zu Finasterid und ist gemäß neuer Studien ebenso wirksam.

6. Saw Palmetto

saw palmetto natürliche Alternativen gegen Haarausfall

“Saw Palmetto” oder Sägepalme ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das Frauen mit Menstruationsbeschwerden helfen kann. Es ist außerdem eine gute Nahrungsegänzung für Frauen nach operativen Brustvergrößerungen und Problemen bei Gebärmutterrreizung. Es kann auch als Appetitanreger und Diuretikum wirken.

Wie wirkt Finasterid?

Das Enzym 5-Alpha-Reduktase, wandelt Testosteron in Dihydrotestosteron (DHT) um. Durch dessen Wirkung auf die Haarfollikel kann Haarausfall verursacht werden. Das Medikament, das Haarausfall mindern kann indem es die Aktivität dieses Enzyms senkt, ist „Finasterid“.

Finasterid ist ein selektiver Inhibitor der Alpha-5-Reduktase-Isoform II, was es zu einem spezifischen Medikament für die Kopfhaut und andere Organe mit dem gleichen Enzymsubtyp macht. Studien zeigen eine etwa 60%ige Reduktion von DHT in der Kopfhaut nach der Einnahme von Finasterid. Anwendung: das Markenarzneimittel “PROPECIA” ist ausschließlich zum Einnehmen bestimmt. Es kann auf nüchternen Magen oder mit Nahrung eingenommen werden. Nehmen Sie die Tabletten unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit (z. B. mit einem Glas Wasser) ein.

Welche Nebenwirkungen kann Finasterid haben?

Propecia ist mit einigen Nebenwirkungen verbunden, die vor Beginn der Anwendung berücksichtigt werden sollten.

Obwohl nicht sehr häufig, kann Propecia die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Abneigung gegen sexuelles Verlangen, Libido oder andere sexuelle Probleme
  • Brustentwicklung bei Männern
  • Hodenbeschwerden
  • Hautirritationen
  • erhöhte Leberenzymwerten

Sexuelle Probleme

Die häufigsten Nebenwirkungen der Einnahme eines DHT-Blockers wie Propecia sind in Zusammenhang mit Anorexie, erektiler Dysfunktion oder Impotenz. Diese können bei 1 von 100 Männern auftreten, die Propecia verwenden.

Während also durch erneuten Haarwuchs das Selbstwertgefühl gesteigert werden kann, kann dieses durch das Gefühl der Minderleistung im Schlafzimmer und genereller Unlust gesenkt werden. Propecia kann auch eine Abnahme des Spermienvolumens während der Ejakulation verursachen.

Die überwältigende Mehrheit der Männer stellt fest, dass diese Nebenwirkungen verschwinden, wenn sie die Einnahme von Propecia beenden. Es gibt jedoch einige Männer, die nach dem Absetzen von Propecia über Libidoverlust, erektile Dysfunktion und verringertes Spermavolumen berichten. Das stoppen der Therapie mit Finasterid, bedeutet das neues Haar wieder verloren gehen kann und der Haarausfall weiter voranschreitet.

Wie häufig sind die Nebenwirkungen von Finasterid?

Studien zeigen, dass sexuelle Nebenwirkungen bei 2,1 % bis 3,8 % der Männer auftreten, wobei erektile Dysfunktion (ED) am häufigsten vorkommt, gefolgt von vorzeitiger Ejakulation und Libidoverlust. Diese unerwünschten Wirkungen, bringen die männlichen Patienten dazu, die Behandlung abzubrechen und nach neuen Alternativen zu suchen.

Welche Alternativen sollten Sie wählen?

Obwohl Finasterid eine gute Wirkung bei Haarausfall zeigt, hat es die oben erwähnten Nebenwirkungen. Angesichts der Vielfalt der heutigen Therapiemöglichkeiten können mehrere Alternativen und Therapievorschläge gemacht werden. Letztendlich sollte aber ein Experte auf Grundlage klinischer Untersuchungen entscheiden, welche Behandlung eingeschlagen wird. Daher raten wir immer einen Experten zu konsultieren sollten sie über einen längeren Zeitraum konstant vermehrten Haarausfall haben.

EDITOR'S PICK: