minoxidil applying on scalp
Geschrieben von
Morgan German

 

Minoxidil wird häufig als Wundermittel gegen Haarausfall angepriesen. Doch kann es wirklich halten was es verspricht oder ist das meiste nur heiße Luft?

Dieser und weiteren Fragen wollen wir in diesem Artikel auf den Grund gehen.

 

Was genau passiert überhaupt bei angeborenem Haarausfall?

Viele kennen es: je älter man wird desto kahler und lichter wird das Haar auf der Kopfhaut. Es sind zwar hauptsächlich Männer betroffen aber hier betrifft es immerhin fast 40%- von den Eltern vererbter bedingter Haarverlust.

Diese Form des Haarausfalls tritt aufgrund einer Blutunterversorgung, der Haarfolikel auf.

In diesem bilden sich normalerweise die neuen Haare. Da diese aber aufgrund der Unterversorgung zusammenschrumpfen wird die Wachstumsphase des Haar Zykluses deutlich kürzer und die Haare fallen verfrüht aus.

Worum handelt es sich bei Minoxidil?

Bei Minoxidil handelt es sich ursprünglich um eine Antihypertonikum, also einem Wirkstoff gegen Bluthochdruck. Erstmals entwickelt wurde es in den 1970er Jahren in den USA, damals auch schon als Medikament gegen Bluthochdruck.

Wirklich erklären wie die Funktionsweise des Medikaments ist konnten Wissenschaftler erst 1988 also sechs Jahre nach der Markteinführung in Deutschland.

Wie wirkt Minoxidil bei vererbtem Haarausfall ?

Wie eben erläutert wurde Minoxidil ursprünglich zur Therapie von Bluthochdruck entwickelt.

Als der Wirkstoff schon einige Zeit zur Therapie von Bluthochdruck verwendet wurde, bemerkte man den verstärkten Haarwuchs der Patienten.

Das amerikanische Unternehmen Upjohn führte daraufhin Studien über die Effektivität des Wirkstoffs und bekam 1988 die Zulassung als Medikament gegen erblich bedingten Haarverlust zuerst unter dem Namen Regaine.

Minoxidil funktioniert dabei wie folgt: es öffnet die Kalium-Kanäle und in den Zellen kommt es dabei zu einer Hyperpolarisation und die Blutgefäße weiten sich.

Genau an diesem Punkt setzt Regaine auch an, wenn es gegen erblichen bedingten Haarausfall eingesetzt wird.

Wie im vorherigen Absatz schon beschrieben resultiert der Haarausfall aus einer Mangelversorgung an Nährstoffen die durch verengte Blutversorgung ausgelöst wird. Minoxidil weitet eben diese Blutgefäße also und infolgedessen werden die Haarfolikel wieder ausreichend mit Nährstoffen versorgt und neue Haare können wachsen.

Für wen eignet sich Minoxidil ?

Freigegeben ist Minoxidil für alle ab 18 Jahren, bei Kindern kommt es glücklicherweise eher selten zu Haarverlust, und kann sowohl von Männern als auch Frauen verwendet werden.

Da angeborener Haarausfall jedoch hauptsächlich Männer betrifft wird es auch hauptsächlich von Männern verwendet.

Es wird empfohlen mit den Therapiebeginn so früh wie möglich anzusetzen. Solltest du also bemerken, dass die Haare auf dem Kopf weniger werden solltest du nicht zögern mit der Behandlung zu starten, denn sobald die Haarwurzel einmal inaktiv sind wird es schwierig sie wieder zu reaktivieren.

Welche Abgabevorschriften gibt es für Minoxidil?

Jedes Medikament, dass Minoxidil enthält und für die ärztliche Betreuung von Bluthochdruck verwendet wird ist in

Deutschland, Österreich und der Schweiz nur mit Rezept zu erhalten.

Präparate, die zur Kur von vererbtem Haarausfall zugelassen sind sind rezeptfrei zu erhalten

jedoch apothekenpflichtig. Für euch heißt das, dass ihr das Präparat nur in Apotheken kaufen könnt.

Wie lange dauert es bis Minoxidil erste Erfolge zeigt?

Wie viele Monate es dauert, bis durch Minoxidil Erfolge erzielt werden unterscheidet sich von Person zu Person.

Beschäftigen wir uns also damit nach welcher Zeit ihr ein Ergebnis erwarten könnt!

Was könnt ihr nach einem Tag erwarten?

Im Gegensatz zu Medikamenten wie Paracetamol oder Ibuprofen, die einen direkten Einfluss auf das

Schmerzempfinden haben, handelt es bei diesem Wirkstoff nicht um ein Medikament, dessen Wirkung sofort

einsetzt.

Verwendet werden sollte Minoxidil zweimal am Tag mit jeweils einem Milliliter des Wirkstoffes.

Die Anwendung von Minoxidil ist hierbei glücklicherweise auch sehr unkompliziert.

Tragt die Lösung einfach gleichmäßig auf die Kopfhaut auf und lasst sie einwirken.

Tipp:

Für die optimale Wirkung wartet mindestens vier Stunden, bis ihr erneut Minoxidil auf die Haut auftragt.

Nach einer Stunde ist nämlich ca. 50 Prozent des Minoxidils aufgenommen beziehungsweise nach vier Stunden.

Was könnt ihr nach einer Woche erwarten?

Noch zu Beginn der Therapie solltest du in der Lage sein, einen geringen Unterschied zu spüren, wenn du mit deiner

Hand durch dein Haar gehst. Leider ist dieser Effekt nach einer Woche nur zu spüren und noch nicht zu sehen.

Wundert euch nicht, wenn ihr am Anfang der Minoxidil Behandlung einige Härchen verliert.

Dieses Phänomen ist unter dem Shedding-Effekt bekannt. Hierbei verliert ihr zuerst die geschädigten, kaputten

Haare bevor neue, gesunde nachwachsen können.

Was ist nach einem Monat zu erwarten?

Die ersten Ergebnisse der MInoxidil Behandlung sollten mittlerweile sichtbar sein. Ihr solltet merken, dass

euch deutlich weniger Härchen ausfallen als vor der Behandlung und die ersten neuen Haare anfangen zu wachsen.

Ihr solltet also bereits nach einem Monat einen minimalen Unterschied feststellen können.

Wie sollte sich euer Haupthaar nach drei Monaten verhalten?

Normalerweise dauert es ca. acht Wochen bis die ersten eindeutig sichtbaren Ergebnisse hervorkommen.

Ihr solltet also nach drei Monaten in der Lage sein ein verbessertes Haarwachstum festzustellen.    

Welche Ergebnisse sind nach vier Monaten zu erwarten?

Nach vier Monaten Minoxidiltherapie sollte der Haarausfall ein Ende haben. Gut sichtbare Ergebnisse

des neuen Haares solltet ihr im Spiegel ohne Probleme feststellen können.

Falls ihr nach vier Monaten immer noch feststellen könnt, dass der Shedding-Effekt weiterhin da ist solltet ihr euch

überlegen ob Minoxidil das richtige Präparat ist und eventuell mit eurem Arzt über Alternativen sprechen.

Natürlich kann der anhaltende Haarausfall aber auch unabhängig vom Minoxidil erfolgen auch dann ist ein

Gespräch mit eurem Doktor über mögliche Alternativen sicherlich sinnvoll.

Ein Jahr Minoxidil:

Volleres, schönes, langes Haar. Das solltet das Ergebnis von einem Jahr Minoxidil sein.

Wenn überhaupt solltet ihr nur noch minimalen Haarausfall feststellen können, im Spiegel solltet ihr ein

zufriedenstellendes Ergebnis feststellen können.

Minoxidil: eines der wenigen Präparate, deren Wirksamkeit bestätigt ist

Fast jedes Präparat, das zur Behandlung von vererbtem Haarausfall angeboten wird, wird mit dem Label “Wirksamkeit klinisch bestätigt” beworben. Dies heißt jedoch nur, dass die Durchschlagskraft im Reagenzglas getestet worden ist.

Über Minoxidil hingegen gibt es als eines der wenigen Präparate belastbare Studien, die zeigen, dass Minoxidil wirkt.

Nach 16 Wochen wurde bei männlichen Probanden ein fünfmal höheres Haarwachstum als beim Placebo bewiesen, bei Frauen war der

Effekt doppelt so hoch wie bei den Probandinnen, die mit einem Placebo behandelt wurden, jedoch muss man dazu sagen, dass bei den männlichen Probanden ein höher dosiertes Präparat angewendet wurde und der Unterschied in der Wirksamkeit auch darüber zu erklären seien könnte.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Es gilt wie immer: Alles, was eine Wirkung hat, hat auch weniger erwünschte Wirkungen. Wie ihr euch aber sicher schon denken könnt, halten sich wirklich bedenkliche Folgen, bei einem Präparat was frei in jeder Apotheke verkäuflich ist, in Grenzen.

Nebenwirkungen, die auftreten können sind Kopfschmerzen, Blutdruckprobleme und Kopfhautjucken.

Es ist also auf jeden Fall sinnvoll bevor ihr die Behandlung mit Minoxidil beginnt euren Arzt zu konsultieren und diese mit ihm abzusprechen.

Gerade um eventuelle Nebenwirkungen richtig zu behandeln ist dies unbedingt notwendig.

In einigen Foren werden zudem Horrorgeschichten von Impotenz als angebliche Nebenwirkung von Minoxidil erzählt.

Diese sind sicher vieles, aber nicht ernst zu nehmen.

Wie funktioniert das Absetzen?

Das Absetzen des Wirkstoffs ist gänzlich unkompliziert. Wenn ihr den erwünschten Erfolg erzielt habt und kein

Minoxidil mehr zu euch nehmen wollt, könnt ihr mit dem Auftragen einfach aufhören.

Denkt aber daran, dass es sich immer noch um erblichen bedingten Haarausfall Minoxidil erzielt worden sind Schritt für Schritt zurückgehen werden und der Haarausfall wieder zunimmt.

Wie wende ich die Präparate korrekt an?

Die Anwendung ist wie bereits beschrieben sehr unkompliziert.

Nehmt einfach einen Milliliter eures Präparates und verteilt diesen auf den kahlen Stellen. Ihr solltet das Präparat dabei am besten zweimal pro Tag anwenden die Anwendung erfolgt hierbei täglich.

Bei Frauen beträgt die am besten geeignete Dosis pro Milliliter 20 mg, bei Männern 50 mg.

Welches Präparat zeigt die besten Erfolge im Kampf gegen den Haarausfall?

Laut einigen Testreihen, die verschiedene Produkte gegen den Ausfall von Haaren getestet haben, ist das beste Produkt der Regaine Männer Schaum.

Dieser wird von einigen Apotheken ab 50 € angeboten. Gut zu wissen ist auch, dass diese Testreihe nicht nur von einer Prüfgruppe geführt wurden, sondern auch die Meinungen von Menschen einbezogen wurden, welche versucht haben ihre Haare mit verschiedenen Mitteln wieder auf Vordermann zu bringen.

Welches ist das günstigste verkäufliche Präparat?

Die günstigsten Präparate, die wir auf dem Markt finden konnten, fangen schon bei unter 15 € an.

Achtet aber natürlich immer auf die Inhaltsliste und wo das Produkt herkommt.

Es schadet also nicht auf Qualität zu setzen und nicht nur nach dem Geld zu schauen, schließlich gewinnt man durch wieder volleres Haar eine bessere Lebensqualität und diese ist doch auch mal 50 € wert.

Unsere Alternative:

Wir von Scandinavian Biolabs haben lange an einer Alternative geforscht, die deinem Haar auf natürlicher Art und Weise zu neuem Glanz verhilft.

Unsere Produkte wirken garantiert innerhalb von 150 Tagen, falls dem nicht so ist erstatten wir 100 % des Preises zurück.

Die Pflegeserie besteht aus einem Conditioner, einem Shampoo und einem Haarserum. All diese Produkte sind Vegan und bestehen nur aus natürlichen Materialien.

Entwickelt und getestet wurden diese von unseren Experten in Dänemark, sodass sie nun eine bestmögliche Regeneration der Haare, durch die Aktivierung der Haarfollikel, erreichen.

Im Gegensatz zu dem mit Chemie beladenen Minoxidil verursachen unsere Produkte keine Irritationen der Kopfhaut, der einzige Unterschied den ihr merken werdet ist die verbesserte Haarstruktur.

Mehr erfahren:

Hair Growth-Routine Für Männer

Fazit

Eine Behandlung mit Minoxidil ist sicherlich einen Versuch wert und führt häufig zu einer deutlichen Besserung der Haarproblematik.

Denkt jedoch daran, dass es sich dabei immer noch um Medizin handelt und auch dort ist leider nicht alles Gold was glänzt.

Sinnvollerweise gilt es also vorher einen Arzt zu konsultieren und einen Behandlungsplan mit diesem zu vereinbaren.

Bei dieser Gelegenheit könnt ihr euch dann auch gleich beraten lassen, welches Präparat für euch am sinnvollsten ist und ob der Arzt womöglich sogar ein besonderes empfehlen kann.

Ein weiterer Vorteil, wenn ein Arzt mit im Boot sitzt ist dazu auch, dass immer akkurat auf mögliche Nebenwirkungen reagiert werden kann und der Arzt von vornherein im Bilde ist und im Akutfall direkt behandeln kann.

Wie immer ist also Vorsicht und eine gute Vorbereitung geboten, bevor du deine Reise zu vollem gesunden Haar beginnen kannst.

Referenz